Vorgezogene Weihnachten: Android 4.0 kommt

Googles nächste Android-Version 4.0 steht in den Startlöchern. Nach der Präsentation im Oktober steht der Verkaufsstart des Referenzgeräts Samsung Galaxy Nexus kurz bevor. Bei Cyberport ist als Liefertermin der 24. November vorgemerkt. Der Preis ist mit 559 € in der Smartphone-Oberklasse angesiedelt. Die wichtigsten technischen Daten des Galaxy Nexus hat Dirk schon beschrieben.

Die Android-Version 4.0 trägt den Codenamen Ice Cream Sandwich (ICS). Neben dem Galaxy Nexus soll es ein Update für das ebenfalls von Samsung stammende Nexus S geben, das derzeit noch mit Android 2.3.6 läuft. Die Besitzer des ersten Google-Smartphones Nexus One (Hersteller: HTC) haben das Nachsehen, es wird kein Update auf Ice Cream geben. ComputerBild liefert eine Tabelle mit Spekulationen welche Geräte zum Nachtisch Eis bekommen.

Auch für weitere Samsung-Smartphones und Tablets und für die Geräte andere Hersteller wird es Updates geben. Android.HD meldet zum Beispiel das Galaxy S2, Galaxy Note, Galaxy Tab 10,1″, Galaxy Tab 8,9″, Galaxy Tab 7,7″ und das Galaxy Tab 7,0″ Plus als Kandidaten. Motorola will zumindest das Droid Razr updaten und Sony alle Xperia-Geräte von diesem Jahr. LG hat auf Facebook angekündigt, dass sein Optimus Speed ein Update erhalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.