Unfassbar komisch: Handy-Werbung aus den 90ern

Für die jüngeren Leser sei kurz erklärt: Es gab nicht immer Mobiltelefone. Vor rund 15 Jahren hießen die heutigen Smartphones noch Handy und der Besitzer eines solches galt eher als Angeber und weniger als Hippster. Statt grenzenlos bewundert zu werden, wurde er meistens das Opfer von Spot und Hohn. So war es beispielsweise verpönt in der U-Bahn (falls man überhaupt Empfang hatte) oder in Kneipen und Bars zu telefonieren. Da galt man schnell als Angeber.

Kurz: Die Zeiten waren anders und – aus heutiger Sicht auch irgendwie – skurril. Das trifft allerdings auch die Werbung von Damals zu. Masahble hat sich die Mühe gemacht, die besten Vintage Cellphone Commercials zu sammeln. Wir zeigen die drei besten Clips. Angereichert mit den zwei Deutschen Handy-Werbe-Klassikern.

Ericsson-Clip aus dem Jahr 1996 ist ein zeitloses Beispiel. Er würde auch heute noch funktionieren.
[youtube]slZQG-Xfg7U[/youtube]

Radio Shack wirbt für seinen Handy-Koffer. Besonders der junge am Ende des Spots hat es in sich. Er ist der perfekte Mix aus Bill Gates und Gordon Gecko – also eine Horrorfigur.
[youtube]rWfqkrAM8IY[/youtube]

General Electric Cell Phone aus dem Jahr 1989. Der Preis ist heiß und die Technik war damals bestimmt der Hammer. Besonders beachtenswert: die Hintergrundmusik.
[youtube]nAeBlL1zuko[/youtube]

Die bittere Wahrheit: Auch die deutsche Werbung war nicht besser. Bester Beweis ist diese D1-Mobilfunk-Weihnachts-Kampagne aus dem Jahr 1995
[youtube]wT_BKyqPvD4[/youtube]

Zum Abschluss noch etwas für Genießer. Die Telekom verarscht in einem tatsächlich lustigen Spot die damals legendäre Beckerbauer-Werbung für E-Plus („Ja, ist denn schon Weihnachten?“).
[youtube]SlDL6jJyaNE[/youtube]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.