Präsentation von Android 4.0 und Samsungs Galaxy Nexus

Google und Samsung haben in Hongkong die nächste Generation Smartphone vorgestellt. Das neue Galaxy Nexus läuft mit Android 4.0, somit ist es das erste Smartphone mit der Version Ice Cream Sandwich.

Das Smartphone ist extrem dünn (max. 8,84 mm) und hat dennoch mit 4,65 Zoll (ca. 12 cm) Diagonale einen größeren Bildschirm als das iPhone 4S und mit 1.280 x 720 Bildpunkten (720p) auch eine höhere Auflösung als das Retina-Display von Apple.

Mit Android Beam wird die NFC-Technik (Nearfield Communication) genutzt, um Visitenkarten, Wegbeschreiungen, Videos, Webseiten und Apps zwischen zwei benachbarten Smartphones auszutauschen. Hauptanwendung für NFC ist das kontaktlose bezahlen mit dem Smartphone. Es könnte langfristig die Plastikkarte ersetzen.

Die 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz löst deutlich schneller aus, als bislang gewohnt. Videos werden in Full-HD (1080p) aufgezeichnet. Das Entsperren des Geräts aus dem Standby kann über eine Gesichterkennung mithilfe der Kamera geschehen.

Im Inneren arbeitet ein 1,2 GHz Doppelkern-Prozessor von Texas Instruments mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Für Apps und andere Daten stehen wahlweise 16 oder 32 GB zur Verfügung, ein Micro-SD-Slot passt leider nicht mehr ins Gerät. Neben WLAN und Bluetooth 3.0 wird es ja nach Land für schnelle Datenübertragung im Mobilfunknetz HSPS+ oder LTE geben.

Android 4.0 ist ein komplett neuer Wurf von Google. Das Betriebssystem wird auf Smartphones und Tablets installiert. Der Browser wurde verbessert und ermöglicht ein Offline-Lesen von gespeicherten Webseiten. Schriften wurden überarbeitet und Ordner lassen sich noch leichter erstellen. Natürlich erkennt das Nexus auch die Sprache seines Nutzers und setzt die Befehle bzw. den Text um, dazu benötigt es allerdings eine Datenverbindung, denn die Spracherkennung erfolgt auf Googles Servern.

Das Galaxy Nexus soll im November in den Handel kommen, der Preis dürfte bei rund 650 Euro (ohne Vertrag) liegen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.