Mit Offline-Karten: neue Version von Google Maps

Offline-Karten für Google Maps

Offline Karten mit Google Maps

Außerhalb der heruntergeladenen Gegend wird die Darstellung nicht mehr höher aufgelöst, wenn keine Netzverbindung besteht.

Zusammen mit der Vorstellung von Jelly Bean letzte Woche kam auch ein Update für Google Maps. Die neueste Funktion: Offline-Karten.

So lassen sich ohne weitere Apps Karten aus Google Maps auf dem Android-Handy speichern und später benutzen, wenn kein Netz verfügbar ist oder man im Ausland das Datenroaming nicht bezahlen will.

Das Ganze geht easy: In Google Maps Menü/Offline bereitstellen wählen und den Kartenausschnitt festlegen (es sind nicht alle Gebiete der Welt verfügbar). Google Maps zeigt an, wie viel Speicherplatz das Kartenmaterial braucht und dann kann man es herunterladen. Anschließend ist unter
 das gespeicherte Material zu finden. Mit diesem kann dann ohne Netzverbindung gearbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.