Es heißt One XL, ist aber das zweite LTE-Smartphone von HTC

HTC One XL mit LTE-FunktechnikNach demHTC Velocity 4G bringt der taiwanesische Hersteller das zweite LTE-Smartphone auf den deutschen Markt. „Mit dem HTC One XL und damit dem zweiten LTE-fähigen Smartphone stärken wir unsere Position als Innovations- und Technologieführer“, so ein Unternehmenssprecher.

Das Smartphone mit Ice Cream Sandwich (Android 4.0.3) als Betriebssystem schafft Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s und minimale Latenzzeiten. Allerdings bietet der erste Partnerprovider, Vodafone, maximal 50 Mbit/s in seinem Netz an. Im One XL arbeitet ein 1,5 GHz starker Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor von Qualcomm. Es hat einen 32 GB Speicher und bietet zusätzlich 25 GB kostenfreien Cloud-Speicher in der Dropbox. Der Bildschirm (S-LCD) hat eine Diagonale von 4,7 Zoll (11,93 cm) und kratzresistentes Corning Gorilla Glas.

Die Technik steckt in einem grauen oder weißen Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat, das ebenso unempfindlich wie Metall ist und eine nahtlose Konstruktion aus einem Guss ermöglicht.

Immer im Bilde

Das HTC One XL hat eine 8 Megapixel Kamera. Es dauert 0,7 Sekunden, bis das Gerät für eine Aufnahme bereit ist. Der Autofokus benötigt gerade mal 0,2 Sekunden, um nahezu unbegrenzt Serienbilder zu schießen, indem man einfach den Finger auf dem Auslösebutton lässt. Selbst unter ungünstigen Bedingungen wie schwachem Licht, im Dunkeln oder bei grellem Hintergrundlicht erzielt die Smartphone-Kamera beeindruckende Verbesserungen bei der Bildqualität. Die f/2.0-Linse ist die beste ihrer Klasse, sie lässt 44 Prozent mehr Licht durch als f/2.4-Linsen, die in anderen Highend-Smartphones verwendet werden. HDR sorgt selbst bei variierenden Helligkeitsgraden für gestochen scharfe Bilder.

Mit Video Pic können während der Videoaufnahme gleichzeitig Fotos gemacht werden. Dafür muss man während der Aufnahme eines HD-Videos lediglich den Auslösebutton berühren, und schon wird ein Foto geschossen, während die Videoaufnahme unverändert fortfährt. Zudem können auch Fotos aus aufgezeichneten Videos gemacht werden.

Wenn der separat als Zubehör erhältliche kabellose Media Link HD-Adapter von HTC an den HDMI-Anschluss von einem TV-Gerät angeschlossen wird, können Fotos, Videos oder andere Inhalte gemeinsam mit Freunden, Kollegen oder der Familie an jeder Art von TV-Gerät mit HDMI-Anschluss angesehen werden.

Gute Laune mit Musik

Beim HTC One XL ist Beats By Dr. Dre Audio komplett für alle Arten von Audio verfügbar, um einen satteren, authentischen Klang beim Abspielen von Lieblingssongs und YouTube-Videos oder beim Gaming zu gewährleisten. Der HTC Sync Manager wird automatisch beim Anschluss des Phones an den Computer installiert und vereinfacht damit den Transfer von Songs, Alben und Playlisten aus der Musikbibliothek auf das HTC One XL.

Inzwischen erfreuen sich Streaming-Dienste und Internet Radio wachsender Beliebtheit. Der neue Music Hub beim HTC One XL macht es möglich, die favorisierten Services und Musikanwendungen wie z.B. den Soundhound-Musik-Identifikationsdienst an die individuellen Vorlieben anzupassen und damit die gesamte Musik auf einem Gerät zu kanalisieren.

Das HTC One XL bringt die gesamte Musiksammlung auch ins Auto. Der separat als Zubehör erhältliche HTC Car Stereo Clip stellt die Verbindung zu mehr als 50.000 Online-Radiostationen weltweit her und spielt Musik von jedem Service oder jeder App auf dem Phone ab, so dass die Musik kabelfrei über die Autolautsprecher ausgegeben werden kann.

Verfügbarkeit und Preise

Das HTC One XL ist ab Anfang Juni bei Vodafone für 699,90 Euro ohne Mobilfunkvertrag und ab 149,99 Euro (SuperFlat Plus) bzw. ab 199,90 Euro (SuperFlat Allnet) mit Vertrag erhältlich. Das Smartphone wird später auch bei o2 und der Telekom zu haben sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.