Google startet mit seinem Wolkenspeicher Drive

Sämtliche Dateien für Desktop-Rechner, Tablets und Smartphones im Google Drive speichern (c) GoogleEndlich – Google startet mit seinem Cloud-Speicher unter dem Namen Drive samt einem Logo, das dem der Commerzbank erstaunlich ähnlich sieht. Auf der deutschsprachigen Seiten kann man sich für die Nutzung anmelden, braucht aber noch etwas Geduld. Beim Testlauf erhielt ich noch keinen Zugang, sondern werde benachrichtigt, wenn der Speicherplatz (5 GB) für mich freigeschaltet wird.

Im kostenlosen Konto sind neben den 5 Gigabyte für Dokumente auch 10 GB für Google-Mails und 1 GB für Picasa-Webalben enthalten. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann für 2,49 Dollar pro Monat 25 GB und für 4,99 Dollar 100 GB haben.

Der Drive ist Speicherplatz für Google Text & Tabellen (Google Docs), Fotos bei Picasa, erworbene Apps, eBooks und Medien aus dem Play Store sowie eigenen Dateien, also Texten, Tabellen, Präsentationen etc.

In den USA hat Google mit Music bereits einen Cloud-Speicher für Lieder aktiv. Das Unternehmen betreibt weltweit diverse Rechenzentren mit unglaublicher Speicherleistung. Google-Mail, Texte & Tabellen, Picasa, der Kalender, Anwendungen auf dem Chrome Book – eigentlich alles bei Google – sind Cloud-Anwendung. Umso erstaunlicher, dass der Suchriese erst mal alle anderen in Sachen Cloud-Speicher hat vorpreschen lassen.

Ein Datenspeicher in den Wolken ist inzwischen weit verbreitet: Dropbox (2 GB) und Box (5 GB) sind originäre Speicheranbieter. Microsoft bietet den Skydrive (25 GB) und die Deutsche Telekom das Mediencenter (25 GB). Apple nennt sein Angebot iCloud (5 GB), in dem Dokumente aber auch die Einstellungen und App-Daten aus iPhone und iPad gesichert werden. Beim Google Drive fehlen noch die Apps für iPhone und iPad, sind allerdings geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.