Ganz spontan in den Zug mit Touch&Travel


Ein Touch&Travel-Aktivierungspunkt
Letzte Woche hatte ich Euch die neue DB Tickets-App vorgestellt. Schon etwas länger gibt es Touch&Travel. Wem schon mal am Bahnhof die blauen Tafeln mit dem roten Punkt drauf aufgefallen sind, die sind dafür. Aber eigentlich braucht man die gar nicht, weil man sich auch über das Handynetz orten lassen kann. Voraussetzung ist die Registrierung auf Touch&Travelwww.touchandtravel.de.

Haken:

  • Geht nur für das Netz von O2, T-Mobile, oder Vodafone haben. E-Plus/Base-Kunden und deren Service-Provider sind derzeit noch ausgeschlossen.
  • Touch&Travel kann nur auf Fernzügen innerhalb Deutschlands, in den Städten Berlin, Frankfurt/Main und Potsdam sowie in allen Zügen innerhalb des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) genutzt werden.
  • Man kann keine Sparpreise oder andere Tarife mit Zugbindung nutzen, es wird immer der reguläre Preis berechnet. Eine im Profil angegebene Bahncard wird aber berücksichtigt.

Ein Vorteil in den Verkehrsverbünden: Touch&Travel berechnet immer das günstigste Ticket anhand der Fahrten. Wenn man zum Beispiel mehrere Einzelfahrten an einem Tag absolviert haben, wird nur das Tagesticket berechnet, wenn es günstiger ist.

[qr]de.db.tnt.app[/qr]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.