Der SoundHound erkennt Musik

Die Musikerkennungs-App Shazam hat auf Smartphones bereits für reichlich Furore und Staunen gesorgt, weil es einfach durch “hinhören” Musiktitel erkennt. Aber SoundHound legt noch einen drauf: Einfach die Melodie singen oder summen und die App liefert Titel und Interpreten – das hängt natürlich stark vom Gesangstalent des Nutzers ab. Wer nicht singen kann, spricht einfach den Namen der Band oder des Künstlers in die App. Oder hält sein Smartphone an einen Lautsprecher, aus dem das unbekannte Lied gerade schallt.

[qr]com.melodis.midomiMusicIdentifier[/qr]Der Nutzer kann auch vollständig beschriftete Songs aus der eigenen Musiksammlung auf dem Smartphone abspielen und die App nennt Titel und Interpret. Neben Links zu YouTube-Videos und MP3-Stores liefert SoundHound auch die Texte zu erkannten Musikstücken.

Natürlich ist die fehlerfreie Erkennung bei populären englischsprachigen Stücken deutlich besser, als bei deutschsprachigen Titeln. Doch auch hier erstaunt einen SoundHound immer wieder. Ob sich die Anschaffung der kostenpflichtigen App-Variante lohnt, ist fraglich, denn bei der kostenlosen App ist die Anzahl der zu erkennenden Songs nicht mehr limitiert.

Ein Kommentar zu “Der SoundHound erkennt Musik”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.