Den Sperrbildschirm nutzen

Eigentlich verkümmert er meistens unter Android: der Sperrbildschirm (auch Lockscreen genannt). Mit dem kann man nix machen.

Doch auch er bietet Möglichkeiten zur Veränderung. Dazu braucht man die App WidgetLocker, die für 2,25 Euro im Android Market erhältlich ist.

Das Bedienkonzept von WidgetLocker ist etwas verworren. Dafür bietet die App aber viele Möglichkeiten.

Nehmen Sie sich nach der Installation fünf Minuten Zeit, um das Tutorial aufmerksam zu lesen. Man kann damit jedes beliebige Widget auch auf dem Sperrbildschirm unterzubringen.

Das geht grundsätzlich mit allen Android-Widgets, zum Beispiel der Energiesteuerung oder dem Musik-Player. Das gewünschte Widget einfach im Tool-Modus hinzufügen.

Weiterhin ermöglicht es WidgetLocker die Buttons des Sperrbildschirms an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Es muss nicht immer „Entsperren“ und „Ton Aus“ sein; Sie können auch Anwendungsverknüpfungen etc. auf den Lockscreen legen. Und hier gibt es ebenfalls Look-a-Likes: ein Schieberegler im iPhone-Design oder der herunterziehbare Entsperrer von HTC sind mit dabei. Weitere Motive können aus dem Netz herunterladen.

[qr]com.teslacoilsw.widgetlocker[/qr]In den Einstellungen von WidgetLocker finden sich viele weitere Optionen. So können Sie zum Beispiel festlegen, dass das Handy im gesperrten Zustand nicht nur auf die An/Aus-Taste reagiert, sondern mit jeder Taste (zum Beispiel den Lautstärkereglern) wieder zum Leben erweckt werden kann. Diese Funktion finden Sie unter „Einfaches Aufwecken“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.