“ARCHOS 35 Smart Home Phone” – Androiden im Festnetz

Von wegen „Handy-Betriebssystem“ – auch im Festnetz muss man nun nicht mehr auf die Begleitung des Androiden verzichten. Das „ARCHOS 35 Smart Home Phone” (149 Euro, ab September) kombiniert laut Hersteller „die Vorzüge eines DECT-Telefons mit Android und bietet die gleichen Vorteile wie ein Smartphone.“ Das einleuchtendste Argument für die auf den ersten Blick vielleicht etwas abseitige Kombination ist die Tatsache, dass man bequem Kontakte mit dem Mobiltelefon austauschen kann. Zusätzlich bietet das „Smart Phone Home“ Zugriff auf Apps und E-Mails, spielt MP3-Klingeltöne ab und visualisiert Gesprächspartner per Foto und Videotelefonie – mithin all das, was man noch nie von einem DECT-Telefon erwartet hat. Anwendungsbeispiel des Herstellers: „So kann der Anwender, während er auf einen Anruf wartet, beispielsweise seine E-Mails checken, kurze Informationen bei Wikipedia abrufen oder ein unterhaltsames Game spielen.“ Aber mal ehrlich: Wer wartet denn heute noch auf Anrufe? Meist ist man doch eher froh, wenn’s mal nicht klingelt. Und dabei sitzt man in der Regel vor Computer oder Tablet. Trotzdem: Die Sache könnte durchaus Charme haben. Zumal das Android-Festnetztelefon dank standardmäßiger DECT-Protokolle kompatibel mit bereits vorhandenen DECT-Telefonen und  -Stationen ist und sich angeblich mit jeder ADSL-Box und jedem Festnetzanbieter verträgt. Wir werden es bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.