Apps werden zum deutschen Allgemeingebrauch

Laut dem Branchenverband Bitkom nutzen mittlerweile 10 Millionen Deutsche ihr Mobiltelefon nicht nur zum Telefonieren, sondern auch als Zugang zu Internetfunktionen. Das sind immerhin 17 Prozent aller Handy-Nutzer.

Rund 8 Millionen Handy-Nutzer rufen mit ihrem Telefon das Internet auf. 4 Millionen schreiben eMails und ebenfalls 4 Millionen nutzen Apps.

Natürlich ist der Grund in der steigenden Verbreitung der Smartphones zu finden. 2010 werden laut Einschätzungen von Bitkom 8 Millionen Deutsche stolze Besitzer von neuen Smartphones sein, was einem Drittel aller neuen Handys entspricht.

Die Umfrage, die Forsa im Auftrag der Bitkom unternahm, ergab, dass vor allem Jüngere das mobile Internet für sich entdeckt haben. 25 Prozent aller 14- bis 29jährigen nutzen mobile Web-Inhalte.

Weltweit existieren rund 400 000 Apps, die meisten der mobilen Hilfsprogramme  sind kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.