Aboalarm: Verträge verwalten und kündigen

Mist, schon wieder einen Kündigungstermin verpasst. Wenn man dann weiter zwei Jahre für ein Handy oder ein Jahr für ein Fitness-Studio zahlen muss, das man eigentlich nicht mehr nutzen möchte, ist das ärgerlich und teuer.

Die kostenlose App Aboalarm erinnert an Kündigungstermine und damit kann man auch gleich das Kündigungsschreiben vom Smartphone aus versenden. Die Verträge werden direkt aus der Vertragsliste in die Kündigungsschreiben übernommen. Mittlerweile stehen weit über 750 geprüfte Adressdaten und Faxnummern vieler Anbieter aus den Bereichen wie u.a. DSL, Handy, Versicherung oder Zeitungen zur Auswahl. Unterschrieben wird mit dem Finger auf dem Touchscreen. Mit der App können zusätzlich Kündigungserinnerungen angelegt werden. Aboalarm erinnert im Anschluss per E-Mail an ablaufende Fristen.

Kündigungsschreiben, die mit Hilfe der Android-App versendet wurden, können direkt abgespeichert werden. Der Nutzer erhält direkten und einfachen Zugriff auf das Fax-Sendeprotokoll und die verschickte Kündigung als PDF-Datei. Bis Ende August 2011 sind alle Faxe kostenlos, danach wird ab dem zweiten Fax per InApp-Bezahlung abgerechnet.

[qr]de.aboalarm.kuendigungsmaschine[/qr]Um die App vor Zugriffen Dritter zu schützen, kann ein vier-stelliger Sperrcode festgelegt werden. Dieser bedeutet maximale Sicherheit, die auch dann noch gewährleistet ist, wenn mit Hilfe der App Verträge und Kündigungen mit dem Aboalarm-Konto oder Facebook synchronisiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.