Survival-Gadget: Akku mit Kochtopf aufladen

Der „Pan Charger Hatsuden Nabe“ gehört wohl den ungewönlichsten Vorrichtungen mit denen man sein Mobiltelefon aufladen kann. Aber das Ladegerät funktioniert selbst dann, wenn Solarlösungen schon längst schwarz sehen.

Wie der Name Pan Charger bereits verrät, handelt es sich bei dem Gadget um einen Kochtopf mit dessen Hilfe sich Handy-Akkus aufladen lassen. Über ein termoekektrisches Modul wird die Hitze in Storm umgewandelt. Der Topf funktioniert über Gasherden genauso wie Campingkocher.

Nachteil: Der Topf muss rund drei bis fünf Stunden auf dem Feuer stehen, bis ein Smartphone aufgeladen ist. Laut Hamburger Morgenpost kam Entwickler Kaz Fujita die Idee zu der Konstruktion, als er die Bilder der Notleidenden nach der japanischen Erdbebenkatastrophe sah.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine englische E-Mail an info@tesne.com. Der Preis liegt bei 200 Euro.

Hersteller-Infos gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.