Nie wieder Kleingeld suchen – HandyTicket Deutschland

HandyTicket DeutschlandDie Schlange vorm Fahrtkartenautomaten ist lang, der Automat kaputt oder man hat einfach kein Kleingeld. Trotzdem schnell in die Bahn rein und schon beim Schwarzfahren erwischt werden. 40 Euro. Das Ticket mit dem Smartphone bargeldlos kaufen und sich den ganzen Stress sparen. Unbezahlbar ­čśë

Mit der App von HandyTicket Deutschland kann man in vielen gro├čen und einigen kleinen Verkehrsverb├╝nden (siehe Liste) seine Tickets per App kaufen. Seit gestern gibt es eine neue Version der Android-App. Es ist kein Update der alten App, sondern eine komplett neue, deshalb gibt es kein Update im Play Store, sondern die alte App muss gl├Âscht und die neue installiert werden.

Mit dabei sind die Verkehrsverb├╝nde:

  • Aachen (AVV)
  • Augsburg (AVV)
  • Bielefeld (moBiel)
  • Chemnitz (VMS)
  • Dresden (VVO)
  • Freiburg (Breisgau) (RVF)
  • Hamburg (HVV)
  • Hegau-Bodensee (VHB)
  • Mittelth├╝ringen (VMT)
  • M├╝nster (VGM)
  • N├╝rnberg (VGN)
  • Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON)
  • Pforzheim-Enzkreis (VPE)
  • Rhein-Ruhr (VRR)
  • Rhein-Sieg (VRS)
  • Stuttgart (VVS)
  • S├╝dbaden (fanta5)
  • Ulm (DING)
  • Vogtland (VVV)

Um Tickets mit HandyTicket kaufen zu k├Ânnen, muss man sich zun├Ąchst bei einem Verkehrsverbund registrieren und Zahlungsdaten hinterlegen. Mit dieser Registrierung kann man aber bei allen teilnehmenden Verkehrsverb├╝nden Tickets kaufen.

Wer Tickets f├╝r Berlin (BVG) oder Frankfurt und Umgebung (RMV) braucht, kann diese mit DB Touch&Travel kaufen.

[qr]de.hansecom.htd.android[/qr]

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.