Huawei stellt MediaPad Tablet-PC vor

Huawei präsentiert in Berlin auf IFA mit dem MediaPad sein zweites Tablet. Die erste Version, das S7 erntete durchwachsene Kritiken. Der chinesische Hersteller ist hierzulande vor allem für seine UMTS-Sticks bekannt. Doch das Portfolio ist deutlich breiter, derzeit ist das Einsteiger-Smartphone Ideos für 100 Euro bei einem Discounter erhältlich.

Der Tablet-PC hat ein Sieben-Zoll-Touchscreen und eine Auflösung von 1.280 mal 800 Pixel. Im Inneren arbeitet ein 1,2-Gigahertz-Dualcore-Prozessor und als Betriebssystem ist die Tablet-Version von Android 3.2 namens Honeycomb installiert.

Das Alu-Gehäuse erinnert stark an ein Smartphone mit Apfel-Logo, bleibt abzuwarten, ob der Wettbewerber aus Cupertino die auffallende Ähnlichkeit durchgehen oder die Anwälte von der Leine lässt. Das MediaPad wiegt 390 Gramm und hat acht GB Speicher. Mit USB-, 3,5mm Klinke für Kopfhörer, HDMI- (Full HD mit 1080p), SIM- und microSD-Slots (bis maximal 32 GByte) zeigt sich das Tablet anschlussfreudig. Mit einer Fünf-Megalpixel-Kamera, Bluetooth, UMTS/HSPA+-Modul soll das MediaPad mit Flash- und DLNA-Unterstützung ab Ende Oktober für 399 Euro in den deutschen Handel kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.