Daten in deutscher Wolke – Mediencenter der Telekom

Zugriff per App auf das Mediencenter der Deutschen TelekomDropbox, Box und der Skydrive sind klasse, die Cloud-Speicher erleichtern einem das digitale Leben mit mehereren Geräten. Doch die Server stehen ausnahmslos im Ausland, zumeist in den USA. Nicht weiter schlimm, solang man keinen Streitfall mit dem Betreiber, Datenverlust oder Angst vor dem „Mitlesen“ der jeweiligen Sicherheitsbehörden hat.

Für wen das zutrifft, kann auf die Datenwolke der Deutschen Telekom ausweichen. Im Mediencenter gibt es 25 GB kostenlosen Speicherplatz für Dokumente, Videos, Fotos, Mails und Musik.

Über die Share-Funktion kann man anderen Nutzern eine Dateifreigabe für Foto-Alben, Videos oder andere Dateien erteilen – die Alternative zum FTP-Upload bei großen Dateien.

[qr]com.t_systems.android.webdav[/qr]Das Mediencenter können auch Nicht-Telekom-Kunden nutzen, sie müssen sich nur für eine T-Online-Mailadresse registrieren. Bei dem Schritt kann man auch gleich seine DE-Mail-Adresse (rechtssichere Mails verschicken) beantragen bzw. reservieren.

Der Zugriff auf das Mediencenter erfolgt über Smartphones, Tablets, netzwerkfähige Fernseher oder den guten alten Computer. Leider konnte ich bislang kein Plugin finden, mit dem man den Cloud-Speicher zum externen Laufwerk im Dateimanager machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.