Apple klagt gegen Samsung: Geräte sind zu ähnlich

Apple hat am Freitag vergangener Woche eine Patentklage gegen den koreanischen Hersteller Samung beim US District Court for the Northern District of California, Oakland eingerreicht.

Samsung kopiere bei seinen Smartphones und Tablets „sklavisch das Produktdesign, Icons, die Benutzeroberfläche sowie die Verpackung. Damit verletze Samsung Patent- und Markenrechte von Apple“, heißt es in der 38-seitigen Klageschrift. “This kind of blatant copying is wrong, and we need to protect Apple’s intellectual property when companies steal our ideas”, sage Apple-Sprecher Steve Dowling gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Indirekt richtet sich die Klage auch gegen Google, denn Samsung nutzt Android neben dem eigenen OS Bada auf seinen Geräten. Der Smartphone-Markt dürfte in diesem Jahr um rund 50 Prozent wachsen, so die Analysten von IDC. Beim Marktanteil hat Android Apples iOS auf Smartphones – zumindest in den USA – bereits eingeholt. Bei den Tablet-PCs dürfte Apple den Markt noch bis 2015 anführen, meinen die Experten von Marktforscher Gartner.

Klagen zu Design sind kompliziert, langwierig und damit teuer. In den USA heißen sie „Trade Dress“ und nur wenige Kläger gingen jemals erfolgreich aus dem Gerichtssaal. Darum vermutet der Business Insider einen anderen Beweggrund hinter Apples Klage: Sie wollen Android ein Preisschild umhängen. Das Betriebssystem kostet die Hardwarehersteller nichts. Im Gegenteil: Wenn sie die Google-Suche und andere Google-Dienste nutzen, können Sie mit Umsatzprovisionen bei Werbeeinnahmen rechnen. Ein Dorn im Apple-Auge, die ihr Geld mit Hardware verdienen. Die Klage ist ein Warnsignal an alle Hardwarehersteller: Android ist nicht kostenlos; Apple wird euch mit einem teuren Prozess überziehen und wenn die aktuelle Klage Erfolg hat, werden Lizenzgebühren fällig.

Pikant an der Sache ist: Apple pflegt intensive Geschäftskontakte mit Samsung – als Abnehmer. Im vergangenen Jahr bezog das Unternehmen aus Cupertino Chips im Wert von sechs Milliarden Dollar (4% von Samsungs Umsatz) aus Südkorea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.