Android führt in Europa vor Apple

Laut den Zahlen von Werbevermarkter InMobi hat Android als mobiles Betriebssystem iOS im März 2011 in Europa hinter sich gelassen. Danach hat Android einen Marktanteil von 29,1 Prozent, iOS folgt mit 20,1 Prozent. In den ersten drei Monaten konnte Android 14,3 Prozent zulegen. Gleichzeitig verliert iOS 10,2 Prozent.

Da InMobi die Auslieferungen der Werbung im eigenen Netzwerk misst, werden Anwender, die ein iPhone nur mit den Standardanwendungen bzw. nur mit werbefreien, kostenpflichtigen Apps nutzen, nicht erfasst. Somit sind die Zahlen mit Vorsicht zu betrachten.

Die größten Gewinner auf der Hardware-Seite sind Samsung und HTC, die gemeinsam rund 14 Prozentpunkte bei den Smartphone-Marktanteilen hinzugewinnen konnten.

InMobi lieferte rund 3,4 Milliarden Werbeeinblendungen im Messzeitraum März 2011 in Europa aus. Das ist ein Plus von 18 Prozent gegenüber Dezember 2010. Das konzernunabhängige Werbenetzwerk wurde 2007 in Asien gegründet. Heute liefert es monatlich über 32 Milliarden Werbeeinblendungen in 160 Ländern bei 5.000 Publishing-Partnern aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Android-Fan verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.